How to: Eine 2D Fortschrittsvisualisierung erstellen

Dieses Tutorial zeigt wir eine schematische 2D Fortschrittsvisualisierung auf Sablono angelegt werden kann.


 

Eine 2D Fortschrittsvisualisierung mit wenigen Schritten anlegen


Detaillierte Auswertungen sind immer dann nützlich, wenn eine hohe Genauigkeit der Informationen gefordert ist. Es gelingt ihnen aber leider nicht immer, die nötige Information einfach an den Empfänger zu vermitteln. Daher sieht man in den meisten Projektmanagement Büros häufig Poster und Skizzen an den Wänden. Der Nachteil dieser analogen Art der Informationsaufbereitung ist, dass sie einmal gedruckt häufig nicht regelmäßig genug aktualisiert werden und daher häufig veraltete Informationen zeigen. Sablono ist in der Lage beide Welten miteinander zu verknüpfen – und zwar digital, d.h. stets automatisch aktualisiert. Dazu folgen Sie einfach diesen Schritten:

  1. Öffnen Sie die 2D Fortschrittsvisualisierungs-Seite über das Navigationsmenü.
  2. Nun klicken Sie auf den „Visualisierung erstellen“-Button.
  3. Im ersten Schritt wählen Sie nun, welche Projektelemente in der Visualisierung dargestellt werden sollen. Dazu wählen Sie eine im Projekt bestehende Vorlage aus. Die Visualisierung wird nur Projektelemente zeigen, die diese Vorlage nutzen.
  4. Anschließend wählen Sie alle Teile der Projektstruktur aus, die in der Visualisierung dargestellt werden sollen. Jeder Teil wird als eine zusätzliche Reihe in die Visualisierung integriert. Außerdem werden alle Projektelemente, die Teil der ausgewählten Struktur sind als Kasten dargestellt werden.
  5. Im dritten Schritt legen Sie bitte die Überschriften Ihrer Visualisierung fest. Ihre Änderungen werden umgehend in der Vorschau dargestellt, sodass Sie überprüfen können, ob Sie mit Ihrer Eingabe zufrieden sind.
  6. Im vierten Schritt wird die Information ausgewählt, die in den Projektelement-Kästen dargestellt werden soll. Dabei können Sie zwischen Name, Code oder Beschreibung Ihrer Projektelemente wählen. Außerdem können Sie festlegen, welche Zeichen der jeweiligen Information dargestellt werden soll. Dies ermöglicht Ihnen eine Zeichenfolge zu nutzen, mit der Sie die Projektelemente eindeutig identifizieren können und die trotzdem kurz genug ist, damit sie in die Kästen passt.
  7. Abschließend legen Sie bitte den Namen der soeben erstellten Visualisierung fest.

Nachdem Sie gespeichert haben, können Sie jederzeit auf eine mit Echtzeit-Fortschrittsdaten unterfütterte schematische Visualisierung Ihres Projekts zugreifen!

Related Articles