Schritt 3. Prozessvorlagen

Dieser Artikel erklärt, was Sablono unter Prozessvorlagen versteht und wie diese funktionieren.


 

Was ist eine Prozessvorlage und wozu wird sie genutzt?


Eine Prozessvorlage besteht aus einer definierten Menge von Aktivitäten und Gruppen, die nach dem Erstellen Projektelementen zugewiesen werden können. Prozessvorlagen definieren die Grundlage, die Sie zum erfolgreichen Verfolgen und Managen Ihres Projektes benötigen. In der Vorlage sollten wiederkehrende Prozesse festgehalten werden. Folgende Informationen sind enthalten:

  • Alle Aktivitäten, die zur Fertigstellung Ihrer Projektelemente benötigt werden
  • Die Reihenfolge, in der diese ausgeführt werden sollen
  • Die Dauer der Aktivitäten (in Arbeitszeit)
    Hinweis: Sie können zwischen Arbeitszeit und Zeit wählen. Arbeitszeiten werden im Projektkalender definiert. Zeiten beruhen auf dem normalen 24h-7Tage Kalender.
  • Das Team, das für die Ausführung der Aktivität verantwortlich ist

Nach der Ausführung erreichen die Aktivitäten einen Status (bspw. mauern – gemauert). Gruppen beinhalten mehrere Aktivitäten und können zur Strukturierung Ihres Prozess‘ genutzt werden.

Nachdem Sie Ihre Prozessvorlage aufgesetzt haben, weisen Sie sie den entsprechenden Projektelementen zu. Anschließend können Sie mit der Erfassung von Fortschrittsdaten in nie dagewesenem Detailgrad beginnen!

 

Wie funktionieren Prozessvorlagen?


Solange den Elementen eines Projektes keine Vorlage zugeordnet wurde, können die zur Fertigstellung notwendigen Leistungen nicht mit Hilfe der Inspect App dokumentiert werden. Kenntlich wird dies durch das im Bild markierte Statussymbol.

App_Templates

Um Ihren Projektelementen Vorlagen zuweisen zu können, muss zunächst mindestens Eine erstellt werden. Nach der Erstellung kann die erstellte Leistungsstruktur bereits im Vorlageneditor (linke Seite) eingesehen werden.

Template

Nachdem die erstellten Vorlagen einem/mehreren Projektelement(en) zugewiesen wurden

assign template

…wird der definierte Prozess und damit Aktivitäten, die abgehackt werden können dem/n Projektelement(en) angehängt. Im Beispiel kann der Bearbeitungsstand der Abstellräume nun mit Hilfe der Inspect-App dokumentiert werden. Alle anderen Projektelemente können nach wie vor nicht verändert werden, da ihnen noch keine Vorlage zugeteilt wurde.

assigned

Außerdem wurde dem Projektelement genau die Leistungsstruktur zugewiesen, die bereits im Vorlageneditor ersichtlich war. Durch einen Tab auf „Abstellraum“ verändert sich daher die angezeigte Liste, sie zeigt nun alle Aktivitäten und Gruppen die zur zugewiesenen Prozessvorlage gehören. Auch Abhängigkeiten zwischen Aktivitäten können angezeigt werden: Sortieren Sie einfach die Liste der Aktivitäten anhand Ihrer Abhängigkeiten.

inside

Weiter mit Schritt 4. Verbinden Sie Sablono mit Ihren gewohnten Programmen.

 

Wie zu sehen ist, wird die in einer Prozessvorlage definierte Leistungsstruktur 1 zu 1 dem Projektelement angehängt, wenn die Vorlage zugewiesen wird. Allen Projektelementen, die die gleiche Leistungsstruktur aufweisen, sollte somit die gleiche Vorlage zugeteilt werden.

Ähnliche Artikel